Neue Bankfiliale prägt „neue Mitte“ in Rieden

Wo ehemals das Lagerhaus der Raiffeisenbank Unteres Vilstal und daneben ein Wohnhaus stand, entsteht gerade ein neues, modernes Bankgebäude. Mit dem frei werdenden Grundstück wurde für die Gemeinde außerdem die Möglichkeit geschaffen, die unübersichtliche Einmündung der Vilshofener Straße in die Hirschwalder Straße aufzuweiten und einen Gehsteig bauen zu lassen. Die Raiffeisenbank trägt mit diesem Projekt also entscheidend zur Gestaltung „der neuen Ortsmitte“ in Rieden bei.

Neubau statt Sanierung und Erweiterung

„Das bestehende Bankgebäude war Ende der 70er Jahre errichtet worden. Das Lagerhaus ist sogar bereits 60 Jahre alt und konnte seit Aufgabe des Warengeschäfts 2010 keine wirklich sinnvolle Nutzung mehr erfahren. Zudem hinterlässt sein Anblick im Ortskern keinen guten Eindruck“, informierte Vorstand Karl Schlagbauer. Selbst bei einer Sanierung würde sich keine Perspektive für eine wirtschaftliche Nutzung bieten.

Eine energetische Bestandsaufnahme der derzeitigen Filiale lieferte weitere zwingende Indizien (explodierende Stromkosten für Heizung mit Nachtspeicheröfen, Instandhaltungsstau, beträchtliche laufende Ausgaben). Zuletzt würde eine Generalsanierung und Erweiterung nicht kostengünstiger als ein Neubau werden und würde niemals diese Gestaltungsmöglichkeiten bieten.

 

Bekenntnis zur Region

Mit dem Neubau setzen wir statt auf Bankenfusionen und Schließungen ein klares Zeichen als Regionalbank für unsere Kunden und Mitglieder im Markt Rieden. Rund 1,3 Millionen Euro werden in die neue Bankfiliale investiert, die hauptsächlich in Aufträge an Handwerker aus der Region fließen.

Nachdem 2015 unsere Filialen und die gesamte Marktstruktur neu organisiert wurde, werden diese, wie auch der Firmensitz in Schmidmühlen unangetastet bleiben. Auch personell werden in der neuen Filiale wie bisher die bekannten sechs Beraterinnen und Berater für unsere Kunden da sein; drei weitere werden künftig von Rieden aus die Telefonfiliale betreuen.

 

Zweckmäßig und zukunftsorientiert

 Es wird kein Luxusbau sondern ein zukunftsorientierter Zweckbau entstehen, der moderne energetische Gesichtspunkte ebenso erfüllt, wie er auf die Anforderungen unserer Kunden ausgerichtet ist. Die Digitalisierung hält Einzug in alle Lebensbereiche, sie erreicht längst auch die Bankgeschäfte. Gerade junge Kunden erwarten von ihrer Bank alle Möglichkeiten – unabhängig von Raum und Zeit –, ihre Finanzangelegenheiten zu erledigen.  Wir werden dafür modernste Technik bieten und gleichzeitig ein Ambiente, wo sich Kunden im Gespräch mit ihrem Berater wohlfühlen. 

An den Start im Sommer 2018

Die Bauarbeiten laufen planmäßig, sodass wir damit rechnen können, ab Juli nächsten Jahres in der neuen Bank für Sie an den Start gehen.

Fotogalerie Neubau – Baufortschritt